Weiterbildungslehrgang
für Erziehungsberatung

Der berufsbegleitende sechssemetrige Weiterbildungslehrgang für Erziehungsberatung erfolgt nach der fachlich fundierten und wissenschaftlich anerkannten Methode des humanistischen Psychodramas nach Jakob Levy Moreno.

Das Ziel ist es

  • Interaktionen bewusst zu machen,
  • neue Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln,
  • eingeengte Lebensentwürfe zu erweitern,
  • Ressourcen zu fördern
  • und Umgang und Bewältigung von Problemen in den verschiedensten Lebensbereichen zu ermöglichen.

Diese Methode eignet sich für die Arbeit im Einzel-, Paar -, Familien- und Gruppensetting für die Beratung von Jugendlichen und Erwachsenen.

Auf einen Blick

TERMINE
Start voraussichtlich ab März 2018

SEMINARORT
Kärnten

Mehr Informationen demnächst hier.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Lehrgangsleitung.

Methode

Im sechssemestrigen Lehrgang werden das für die Beratung erforderliche Wissen, didaktische und methodische Können sowie die dazu notwendige Selbsterfahrung und Reflexionsfähigkeit vermittelt.

Die AbsolventInnen erwerben grundlegendes Wissen zur kompetenten und verantwortungsvollen Beratung von Menschen, die Hilfe und Unterstützung in unterschiedlichen Lebensfeldern benötigen.
Die Besonderheit dieser Ausbildung liegt darin, dass sie gezielt für die Arbeit mit den Jugendlichen und mit deren sozialem Atom ausbildet.

„Das Soziale Atom versteht sich als die kleinste Einheit des sozialen Beziehungsgefüges aus allen Beziehungen zwischen einem Menschen und jenen Menschen, die zu einer gegebenen Zeit in irgendeinem sozialen Verhältnis zu ihm stehen.“ (J.L.Moreno).

Die Absolvent_innen sollen in der Lage sein, Familien und deren Mitglieder (Eltern, Kinder, Jugendliche, Großeltern u.a.) und sonstige Personen (Betreuungspersonen, Lehrer_innen, Erzieher_innen, Kindergärtner_innen) die mit Erziehungsfragen konfrontiert sind, zu beraten und auf dem Weg zur Lösung solcher Probleme zu unterstützen.

Lehrgangsinhalte

Im sechssemestrigen Lehrgang werden das für die Beratung erforderliche Wissen, didaktisches und methodisches Können sowie die dazu notwendige Selbsterfahrung und Reflexionsfähigkeit vermittelt.

  • Grundlagen der Beratung
  • Besonderheiten der Beratung von Jugendlichen
  • Beratung von Erwachsenen
  • Psychodramatische Diagnostik in der Beratung mit Kindern und Jugendlichen
  • Psychiatrische Erkrankungen des Kindes- und Jugendalters
  • Psychiatrische Erkrankungen des Erwachsenenalters
  • Krisenintervention
  • Gewaltprävention
  • Aufklärung und Sexualberatung
  • Suchtberatung
  • Rechtliche Grundlagen für Berater_innen
  • Berufsethik

Lehrgangsleitung

 

 

 

 

 

Maga. Gerda Trinkl, MSc

  • (Lehr-)Psychodramatherapeutin
  • (Lehr-)Supervisorin, Beraterin
  • Lehrbeauftragte der Donau-Universität Krems

LEHRENDE

Prof. Mag. Hermann Wilhelmer
Psychodramatherapeut, Psychologe, Supervisor, Coach

Maga. Karin Leitgeb, MSc
Psychodramatherapeutin

Zielgruppe

  • Menschen mit besonderem Interesse an der Tätigkeit als Berater/in
  • Menschen, die bereits im pädagogischen bzw. psychologischen Feld arbeiten und ihre Kompetenzen erweitern wollen.

Abschluss

Der Diplomlehrgang schließt mit der Graduierung zum/zur Erziehungs- und Jugendberater/in des Österreichischen Arbeitskreises für Gruppentherapie und Gruppendynamik (ÖAGG) ab.
Durch ergänzende Module ist die Anerkennung als Lebens- und Sozialberater/in möglich.

Anmeldung und Information

Anmeldung
Nicole Hieden BSc
Sekretariat B3
Telefon: +43 (0)1 255 99 88
E-Mail: psychodrama@oeagg.at

Information
Maga. Gerda Trinkl, MSc
Telefon: +43 (0)664 – 515 54 49
E-Mail: gerdatrinkel@aon.at